Update auf XPress 8.1.6 erschienen

Written by Detlev Hagemann. Posted in XPress

XPress8-IconSeit heute ist das Wartungsupdate XPress 8.1.6 auf der Homepage von Quark erhältlich. Neben kleinen Bugfixes und Optimierungen sind drei neue Funktionalitäten hinzugekommen:

Windows: Bilder öffnen aus XPress heraus
Die Funktion Edit Original ist jetzt für Windows verfügbar.

Seitenraster in Job Jackets
In einem Job Jackets lassen sich nun für jede Musterseite die Seitenrasterattribute festlegen.

Rasterstile in Job Jackets
Job Jackets können jetzt auch Rasterstile verwalten.

Mach’s-Besser-Taste – zum Zweiten

Written by Detlev Hagemann. Posted in Allgemein, Hagemanns Publishing-Tipps, Illustrator, Photoshop, XPress

Nachdem wir bei unserer ersten Betrachtung der Mach’s-besser-Taste das Informationssystem des Mac-Finders auf einige Optionen überprüft hatten, schauen wir dieses Mal der Objekt-Erzeugung in Grafikprogrammen auf die Tasten.

Besonders schön gelöst in vielen Adobe-Programmen: Bei nachträglich-zusätzlichem Druck auf die Alt-Taste wird das Zentrum des ersten Mausklicks zum Zentrum der Form des aufgezogenen Objekts. Bei XPress 8 funktioniert diese Befehlsoption (noch?) nicht.

Lektion gelernt! Nun erwarte ich beim Skalieren von Objekten mit der Maus natürlich das gleiche Verhalten:

Hier spielt der Illustrator problemlos mit, und XPress 8 macht jetzt auch mit. InDesign erwartet den Einsatz des «Frei Transformieren»-Werkzeugs (Abbildung); der Photoshop muss im Transformations-Modus betrieben werden.

Nun wenden wir uns noch dem Auswählen von Bereichen zu. Hier punktet nur der Photoshop:  Alt-Taste zum Aufziehen der Auswahl von der Mitte aus. Der Mensch erkennt viel schneller und präziser das Zentrum einer Form als die rechteckigen Fluchtlinien. Diese Alt-Tasten-Option wünsche ich mir wenigstens noch für den Illustrator.

Ich merke mir: Beim Aufziehen von Objekten oder Auswahlen bzw. beim Skalieren drücke ich kurz zwischenzeitlich die Alt-Taste und schaue dann, was passieren könnte (bevor ich die Maus dann tatsächlich los lasse). Ich bin zwar ein ganz klein bisschen langsamer, aber ich weiss immer über die Optionen Bescheid. Und dadurch bin ich wieder etwas schneller und habe immer das Gefühl: Ich mach’s besser …


P.S. Dieser Artikel ist nachträglich noch präziser formuliert worden. Leider gibt es beim Formulieren noch keine «Mach’s-präziser-Taste» …

Neue PDFX-ready-Settings nun auch für XPress 8.1

Written by Detlev Hagemann. Posted in Allgemein, PDF-/Acrobat-Tipps, Print-Publishing, XPress

Nachdem der Verein PDFX-ready schon neue Settings für die Creative Suite und für InDesign bereit gestellt hat (wir berichteten mehrmals in unserem Blog), wurden heute nun die Ausgabestile in der Version 1.3 für XPress 8.1 auf den elektronischen Weg gebracht. Erstellt wurden diese Profile wie gewohnt von Georg Obermayr – mit Unterstützung der SMI.

Jeder Benutzer von XPress 7.x oder 8.x sollte die neuen Ausgabestile einsetzen. Sie sind eine sehr gute Grundlage für die PDF-Erzeugung: verbessern erlaubt!

Wichtigste Änderungen:

  • Die Komprimierung für JPEG-Bilder wurde erniedrigt, damit die verbleibende Bildqualität erhöht.
  • Die Transparenzverflachung für importierte transparente PDFs wurde definiert (wertet nur XPress 8.1 und höher aus)
  • Bei ungestrichenem Papier und bei Rollenoffset wurden die neuen ICC-Profile hinterlegt.
QuarkXPress 7.5 und 8.12 (Version 1.3)
XPress7_8-PDF_Export-V1.3.zip
Rezept_XPress_8_d.pdf
Farbprofile_ECI-IFRA.zip

Um Ihnen einen schnellen Zugang zu diesen neuen Daten zu ermöglichen, haben wir hier den Ausschnitt direkt von der PDFX-ready-Seite verknüpft. Versäumen Sie aber keinesfalls, sich umfassend bei PDFX-ready über PDF-Ausgabe für den Druck zu informieren.

Die letzte kleine Baustelle sind nun bei PDFX-ready die Live-Preflight-Profile für InDesign, dort gibt es in Kürze auch neue Versionen (mit fast keinen Änderungen).

    SMI – Ihr Partner zur Erzeugung und Überprüfung von drucksicheren PDF-Dateien

Transparente PDFs aus XPress 8.1

Written by Detlev Hagemann. Posted in Acrobat, PDF in der Druckvorstufe, Print-Publishing, XPress

Die SMI betreute diesen Sommer die Lithographische Werkstätten in Kiel. Im Mittelpunkt stand ursprünglich die optimale Annahme von angelieferten XPress-Daten eines sehr bekannten Versandhändlers und Discounters. Schnell erkannten die topfitten LWK-ler und LWK-lerinnen, dass durch diese SMI-Schulung die Türen geöffnet werden können, die eingefahrenen Produktionswege zu verlassen und neue optimierte Schnellstrassen zu befahren.

Jan und Andreas Rathjen

Jan und Andreas Rathjen

Aus einer «kleinen» eintägigen Schulung wurde intern schnell ein Projekt, dass den gesamten Workflow erfasste. Nun werden aus XPress transparente PDF exportiert – superschnell. Die Transparenz-Verflachung und andere Optimierungen wurden in den PDF-Workflow verlagert. Effiziente Arbeit wird geleistet und qualitativ hervorragende Qualität wird geliefert. Eine Erfolgsstory für LWK-Ratjen und für die SMI.

Aus dem Quark-Labor: Druckbereichsauswahl

Written by Detlev Hagemann. Posted in XPress

XPress8-IconDie letzte Mitteilung, die ich zu Quark geschrieben hatte, war, dass es die XTension XPressMath jetzt kostenlos gibt. Dabei handelt es sich um ein auf der Webseite offiziell beworbenes Produkt. Es gibt jedoch bei Quark noch eine zweite Zone, wo kostenlose Erweiterungen zum Download angeboten werden: im Quark Lab. «Im Labor» testet Quark die Akzeptanz von neuen oder alten Techniken.

Im «Labor» wurde Anfang November die XTension Print Selection bereit gestellt. Etliche Komponenten dieser XTension standen den Benutzern der kostenlosen XPertTools für XPress 7 schon einmal zur Verfügung. Dort waren sie in den Teilmodulen XPert Print und XPert BoxTools integriert.

PrintSelctionDie XTension ist englischsprachig und die Anleitung im Web ebenfalls. Aber für die kleinen Aufgaben, die diese XTension übernimmt, da sollte das für niemanden ein Hindernis sein: Auswahlbereiche einer Seite in EPS oder PDF umzuwandeln oder auszudrucken. Für den Druck oder das EPS-Schreiben ist die XTension dem Laborstatus schon lange entwichen, beim neuen PDF-Schreiben wird das endgültige Seiten-Format noch nicht richtig übergeben.

Ebenfalls in diese XTension integriert wurde ein Befehl zum Umwandeln von Freistellpfaden in XPress-Boxen. Doch dazu demnächst mehr hier im Blog.

PrintSelction2

Zum Download geht es >> hier. Registrierung ist erforderlich.

Mathematische Formeln mit XPress 8.1

Written by Detlev Hagemann. Posted in XPress

XPress8-IconWie schon seit langem üblich, schiebt Quark zwischen den Upgrades (Hauptversionswechsel) neue kostenlose(!) Erweiterungen für XPress nach.

Ende Oktober wurde die XTension XPressMath 8.1 zum Download bereitgestellt. Diese XTension beherrscht den mathematischen Formelsatz mit ausgefeilten Formatierungsmöglichkeiten. Zum Paket gehören auch mathematische Zeichensätze (Klammern etc, griechiche Buchstaben, Fraktur-Buchstaben für Vektoren usw.).

Die Bedienoberfläche der XTension XPressMath und auch das Handbuch sind auf englisch. Ausreichende Fremdsprachen-Kenntnisse, aber auch gutes mathematisches Verständnis sind die Voraussetzung für die Benutzung dieser Erweiterung.

Unser regelmässige Blog-Leser Bernd gab uns noch den superben Hinweis, dass für die XTension für die Version 7 eine deutschsprachige Dokumentation verfüg- und downloadbar ist. Damit fällt der Einstieg in die neue 8er-Version wesentlich leichter.

Die beiden folgenden Screenshots zeigen, dass vor gutem Formelsatz auch das Erlernen von neuen Arbeitstechniken steht: «Wo soll das Zeichen im Bruch hin? Wie gross soll es da sein?»

Pi

A9R15524589

Zum Download geht es >> hier. Registrierung ist erforderlich.

XPress-Tipp 19: «Nun sei inaktiv!»

Written by Detlev Hagemann. Posted in Hagemanns Publishing-Tipps, Print-Publishing, XPress, XPress-Tipp

Vorgeschichte:
Mit XPress 8 hat sich das Verhalten der Werkzeuge drastisch verändert und vereinfacht.

Eine Auswirkung:
Die Escape-Taste deaktiviert das oder die Elemente (Box, Rahmen, Linie, Gruppe, Tabelle usw.) – egal in welchem Werkzeug man gerade ist. Alle Umsteiger aus alten XPress-Versionen sollten daran denken, und die Auch-InDesign-Anwender mit dem Wissen um Jochen Uebels InDesign-Tipp freuen sich …

XPress-Tipp 18: «Stabile» Linien

Written by Detlev Hagemann. Posted in Hagemanns Publishing-Tipps, Print-Publishing, XPress, XPress-Tipp

Vorgeschichte:
In der Quark-Welt gibt es im Gegensatz zur Adobe-Welt die «sicheren» Formen: tatsächliche Rechtecke oder Ovale und sogenannte «orthogonale» Linien. Orthogonale (rechtwinkelige) Linien sind in XPress Linien, die sich mit den normalen Bearbeitungswerkzeugen nur noch unter 45°-Winkeln verändern lassen und somit eine hohe Sicherheit gegen ungewolltes Schrägstellen bieten.

LinieXP7Bis XPress 7 gab es dementsprechend unter den Linien-Werkzeugen jeweils ein Werkzeug für «schräge» Linien und eines für rechtwinkelige. Siehe Bild rechts >>

LinieXP8Arbeitsweise in XPress 8
<< Bild links: In XPress 8 gibt es nur noch ein Linienwerkzeug. Und leider in XPress 8.0x mit einer «Macke»: Das Werkzeug erzeugte nur normale Linien – ohne Wenn und Aber. Um zu «stabilen» Linien zu kommen, mussten sie erst per Menübefehl in orthogonale Linien umgewandelt

So soll es sein und so ist es jetzt: 8.1
In XPress ab Version 8.1 sieht die Situation anders aus: Drückt der Anwender während des Aufziehens der Linie die Shift-Taste, dann entsteht automatisch eine orthogonale Linie. Da freut sich der Power-User!

Möchte man überprüfen, was man für eine Linie erzeugt, kann man jederzeit unter «Objekt >>Form» den Typ auslesen oder verändern:
Form-Linie

Update auf XPress 8.1 erschienen

Written by Detlev Hagemann. Posted in XPress

XPress8-IconQuark hat im Hochsommer ein neues Update für XPress 8 (und auch für CopyDesk und QPS) lanciert: Die neue Subversion ist die «Punkt-1».
Der grosse Umfang, der in diesem Update steckt, war früher schon mal Grund genug für ein zu bezahlendes Upgrade (einen vollen Versionssprung). Quark drückt also weiterhin mit XPress aufs Gaspedal.

Wichtigste Neuerung ist sicherlich, dass XPress 8.1  jetzt auch PDFs mit Transparenzen und Ebenen erzeugen kann. Nun spätestens muss man seine Arbeitsweise und seinen Workflow mit XPress auf den Prüfstand stellen.