Was fragt man denn so?

Written by Detlev Hagemann. Posted in Marketing & Publishing, XPress

Ein Kollege kam einen Monat nach dem Neustart von xpress-upgrade.com zu mir: „Na, was hat’s gebracht?“. Meine Antwort „viele Fragen“ stachelte seine Neugier an und mündeten in der knappen Frage: „Was fragt man denn so?“ Unser schneller Wechsel zwischen „Anmache“, Blödelei und ernsthafter Thematisierung verblüfft häufig unsere Mit-Uns-Arbeitenden. Wir pflegen mit Lust und Laune das Spiel mit dem Unpräzisen, um das Thema weiter zu öffnen, damit mehr Präzision entstehen kann. Um den Leser jetzt mitzunehmen: „Was fragt man denn so?“ – Das war seine ernsthafte Frage nach den Wechselwirkungen von momentanen Entwicklungen und dem Aufbau von Websites. Ein Blick in mein „Logbuch“ brachte ein Ergebnis.

  1.  Platz. Man mag es kaum glauben – immer noch: Das Anlegen, Abwandeln und Benutzen von Ausgabestilen/Ausgabesettings zur PDF-X-Erzeugung: „Kann ich nicht mit nur einem einzigen Ausgabestil/Einstellung alle benötigten PDFs erzeugen? Ich kann einfach nicht die Unterschiede verstehen oder mir merken.“
  2. Platz. „Kann man mit XPress 10.1 jetzt produktiv arbeiten?“
  3. Platz. „Können Sie mir beim Aufbau meiner Website helfen – es darf aber nicht viel kosten?“
  4. Platz. „Können Sie meine bestehende (Anm.d.Red.: uralt) Website in WordPress oder Joomla nachbauen – es darf aber nicht viel kosten?“
  5. Platz. „Ich verstehe einfach nicht, wie man mit Ebenen arbeitet. Können Sie mir das mal erklären?“

Die Ebenen-Frage taucht vollkommen neu in der Hitliste des Fragestellens auf – gibt es eine Erklärung für die Häufung? Vielleicht hat die Tagesschau-Meldung, dass auf verschiedenen Ebenen nach einer Lösung für die Krim-Krise gesucht wird, die Höhrer an die PDF-, Photoshop- und Layoutprogramm-Ebenen erinnert? Und daran, dass man endlich das eigene kleine Problem lösen sollte? Haben die Höhrer ein echtes Sinnbild für das Suchen auf verschiedenen Ebenen gebraucht?

Punkt 3 und 4 gaben meinem Kollegen und mir zu denken: Warum fragen mich die Leute (nur Deutsche) nach dem Neustart, ob ich Ihre Website für laues Geld optimieren möchte? Hier folgte ein Ideengewitter – aber wir konnten keine schlüssige Antwort geben.

Unser Frage-Schlusspunkt war: Machen Fragen klüger, wenn man sie nicht schlüssig beantworten kann?

Unser Fazit: Unser Spiel mit Fragen und Antworten hat uns nebenbei – auch deutsche – Synonyme für englische Begriffe gebracht oder wieder in Erinnerung gerufen: Ideengewitter für Brainstorming, Blödelei für Comedy, Hitliste für Ranking usw.
Ob wir die gefundenen Begriffe in Zukunft tatsächlich einsetzen werden?

 

Kommentieren