Windows XP & das Ende für alte Internet-Explorer-Versionen

Written by Detlev Hagemann. Posted in Web-Publishing

Müssen nun die Webseiten-Entwickler keine Rücksicht mehr auf den Internet Explorer 6 und 7 nehmen? Windows XP ist von Microsoft zu Ende gebracht worden. Doch damit stirbt noch mehr – zum Beispiel, weil allen XP-Benutzern intensiv geraten wird, mit ihrem XP-Rechner nicht mehr ins www zu gehen.

Der Internet Explorer 6 gehörte zur Standard-Installation von Windows XP und schon 2011 propagierte Microsoft, dass der Nutzeranteil vom IE6 unter 1 Prozent gedrückt werden soll – das Ziel wurde relativ schnell erreicht. Der IE6 wird von Microsoft nicht mehr mit Sicherheits-Updates gepflegt.

Der Internet Explorer 7 wurde entwickelt und 2006 auf den Markt gebracht, als Windows XP noch das Top-Betriebssystem bei Microsoft war. Der IE7 gehörte auch 2007 zur Grundausstattung der ersten Version von Windows Vista (Longhorn). Der IE7 erhält auch heute – Betonung liegt auf – noch(!) Updates.

Viele Webdienste und Webprogramme stellen jetzt mit dem Ende von Windows XP ihre Unterstützung von IE6 und IE7 definitiv ein.

Microsoft hatte sich 2007 auf die Fahnen geschrieben, von nun an jedes Jahr eine Browser-Version vom IE für den Markt zu entwickeln. Dieses (vielleicht unnötige) Ziel wurde nicht erreicht. Unterstützt werden aktuell von Microsoft die Versionen:

  • (2007 – Internet Explorer 7)
  • 2009 – Internet Explorer 8
  • 2011 – Internet Explorer 9
  • 2012/13 – Internet Explorer 10
  • 2013 – Internet Explorer 11

 

 

Tags:

Kommentieren